Die Hütten und Almen im Rofan

Das sind die drei schönsten Hütten und Almen im Rofan
Was wären die Berge ohne die rustikalen Hütten und Almen? Sie sind für mich Fotomotiv und bieten die Möglichkeit ein bisschen auszuruhen. Mittlerweile kenne ich auch die Wirte auf den Hütten und kann euch so die Informationen schreiben, die euch bei der Tourenplanung interessieren – fern der Hochglanzprospekte.  Auf dieser Seite gebe ich dir einen Überblick welche für mich die drei schönsten Hütten und Almen im Rofangebirge sind und was dich dort erwartet.

Die Dalfazalm im Rofangebirge
Auf dieser Alm war ich als erstes im Rofan. Damals wie heute bin ich von rustikalen Holzhütte begeistert, die mit einer 1a Lage aufwartet. Wie sagen die Immobilienexperten, was wichtig ist: Die Lage, die Lage, die Lage. Und die Dalfazalm hat sie. Erreichbar ist die urige Hütte am Berg über einen Wanderweg vom Achensee herauf. Auf dem Weg liegt der schöne Dalfazer Wasserfall und von der Dalfazalm selbst, hast du einen fantastischen Blick auf den Achensee. Wie gemalt schimmert an den sonnigen Tagen das Silber der Wellen am Achensee herauf. Und dahinter baut sich das Karwendelgebirge auf. Mehr Alpenromantik kannst du nicht erwarten. Vervollständigt wird das heile Bild vom Kaiserschmarrn, den Hüttenwirtin Renate mit ihrer Familie auf den Tisch stellt. So habe ich ihn im Sommer genossen (im Winter ist die Dalfazalm geschlossen):
—> das Hüttenportrait über die Dalfazalm.

Der bekannte Kaiserschmarrn der Dalfazalm im Rofangebirge

Die Erfurter Hütte im Rofan
Seit 1925 steht rund eine Stunde Wanderung von der Dalfazalm entfernt die Erfurter Hütte. Sie bietet auch ein schönes Bild: Komplett mit Holzschindeln verkleidet und umrahmt von den Felswänden der Dalfazer Wände verzaubert sie nicht nur die Gäste, sondern auch den Hüttenwirt Raimund. Er ist stolz hier Hüttenwirt zu sein und erlebt jeden Tag neu. „Egal wie oft ich den Sonnenuntergang hier oben schon gesehen habe, er ist immer wieder schön – und anders“, erzälte er mir. Stolz zeigt er dabei auf das Bild auf seinem Handydisplay. Im Gegensatz zur Dalfazalm serviert er im Sommer und im Winter Tiroler Küche. Ergänzend zu den ständigen Gerichten sogar mit einer kleinen Tageskarte.
—> das Hüttenportrait über die Erfurter Hütte.

Das ist die Erfurter Hütte im Rofan – ein beliebtes Wanderziel von Frühling bis Herbst
Der Ausblick auf das winterliche Ebner Joch beim Berggasthof Rofan

Der Berggasthof Rofan
Nur 5 Minuten von der Erfurter Hütte führt seit über 25 Jahren Rainer mit seiner Familie den Berggasthof. Er hat ihn von seiner Oma übernommen und ist ein Hüttenwirt wie aus dem Bilderbuch. Kein Spaß ohne ihn, derbe Sprüche und Witze gehören bei ihm dazu – und dafür lieben ihn die Gäste. Fast das ganze Jahr hat der Berggasthof mit seiner Sonnenterrasse und der Stube offen. Wie die Erfurter Hütte liegt er direkt neben der Bergstation der Rofanseilbahn. Und sobald oder solange die Bergbahn Gäste mit der Gondel ins Rofan befördert, hat Rainer offen. Los geht es im Sommer Anfang Mai und im Winter mit dem zweiten Weihnachtsfeiertag.
—> Hüttenportrait vom Berggasthof Rofan.