Das Rofangebirge in Tirol

Das Rofangebirge in Tirol
5 (100%) 10 votes

Das Rofangebirge befindet sich im Schatten des bekannten Karwendelgebirge und des berühmten Zillertal in Tirol. Unten im Tal liegt der blaue Achensee. Ich mag die über 2000 Meter hohen Berge im Rofan besonders. Hier kann ich von Frühling bis Herbst toll wandern. Im Winter mag ich das Winterwandern in diesen Bergen und die Skitouren. Wann willst du auf diese schönen Berge? Das kann ich dir empfehlen, davor nur kurz die Werbung.

Der Frühling und Sommer in den Bergen am Achensee

Im Frühling geht es los mit den leichten sonnigen Wanderungen an den Südhängen. In Richtung Astenau geht es mit der Frühlingssonne besonders gut. Im Sommer führen mich meine Bergwanderungen hinauf bis zu den Spitzen. Dann lohnt sich auch der 5-Gipfel Klettersteig mit der fantastischen Fernsicht auf den Alpenhauptkamm und in Richtung München auf die Blauberge und die anderen Münchner Hausberge. Wunderschön ist der Blick vom höchsten Berg, den 2299 Meter hohen Hochiss.

Ich war oben, hier das Video mit dem Blick rund um den Hochiss:


Die Rofanseilbahn im Rofan

Ab Mai fährt die Bergbahn im Rofan zur Erfurter Hütte und dem Berggasthof Rofan. Von hier oben kannst du dann schöne Frühlingswanderungen unternehnen.  Bis in den November hinein fährt die Rofanseilbahn und bringt dich in ein tolles Berggebiet für Herbstwanderungen.

Die Hütte im Rofan

Besonders schätzen gelernt habe ich die Hütten und Almen im Rofan. Die oben erwähne Erfurter Hütte und das Almstüberl mit dem Berggasthof Rofan haben eine sehr gute Küche. Noch lieber verzichte ich auf die Bergbahn und wandere in der Frühlingssonne zum Berggasthof Rofan hinauf, um dort auf den Sonnenstühlen zu liegen oder bei der Erfurter Hütte die guten Knödel zu essen.

Das gute Knödeltris auf der Erfurter Hütte im Rofan

Wandern im Rofan

Wunderschön sind die Wanderungen im Rofan, weil du oberhalb der Baumgrenze auf zahlreiche Gipfel wandern kannst. Der beliebteste Berggipfel ist die Rofanspitze. Wenn du zu einem Bergsee wandern möchtest, ist der Zireiner See dein Wanderziel.

Im Sommer beim Steinernen Törl im Rofan wandern – zwischen Dalfazalm und Kotalm
So schön goldgelb färben sich die Lärchen im Oktober und November im Rofan

Herbst und Winter im Rofangebirge

Im Herbst färben sich die Lärchen und machen das Herbstwandern sehr angenehm. Ein Farbenrausch erfreut mich dann auf den Bergen. Wenn im Winter der Schnee kommt, wird es an vielen Stellen im Rofangebirge sehr ruhig. Dann ist meist nur das Gebiet rund um die Erfurter Hütte von Bergsportlern besucht: Ein kleines Skigebiet lockt Skifahrer an. Skitouren sind auf die Rofanspitze und die umliegenden Berge möglich. Die hügelige Winterlandschaft eignet sich auch für Schneeschuhwanderungen. Schau mal wie schön es im Winter hier ist:

Was für eine Skiabfarht im Winter im Rofangebirge

Wo ist das Rofangebirge?

Willst du nach all diesen Bildern auch hierher? Hier findest du diese schönen Berge: Das Rofan gehört eigentlich zu den Brandenberger Alpen, unter diesem Namen kennt man es aber nicht. In den Karten wird es als Rofangebirge eingezeichnet. Das Gebirge befindet sich in Tirol. Eingegrenzt wird es durch den Achensee, das Inntal mit den Orten Jenbach und Kramsach, im Norden durch die Grenze zu Bayern mit den Orten Achenkirch und Steinberg am Rofan. Hier hinten ist das Rofangebiet besonders ursprünglich. Die wenigen Einwohner von Steinberg sprechen daher oft vom „schönsten Ende der Welt“, wenn sie über ihr Dorf sprechen.

Meine Tipps im Rofan

Ich nehme euch mit zu meinen Erlebnissen in diesem Teil der Alpen, auf Hütten, Almen und Berge. Mit vielen Bildern und meinen persönlichen Eindrücken.

—> das sind die Hütten im Rofan
—> hier findest du die Wanderungen im Rofan
—> eindrucksvoll sind die Klammen im Rofan

Merken

Merken

Merken

Merken